Eduard Mörike

Denk es, o Seele! | Eduard Mörike

Ein TĂ€nnlein grĂŒnet wo,
Wer weiss im Walde,
Ein Rosenstrauch, wer sagt,
In welchem Garten?
Sie sind erlesen schon,
Denk es, o Seele!
Auf deinem Grab zu wurzeln
Und zu wachsen.
Zwei schwarze Rösslein weiden
Auf der Wiese,
Sie kehren heim zur Stadt
In muntern SprĂŒngen.
Sie werden schrittweis gehn
Mit deiner Leiche;
Vielleicht, vielleicht noch eh
An ihren Hufen
Das Eisen los wird,
Das ich blitzen sehe!  Eduard Mörike 

Nach oben scrollen
HĂ€uptling der shawnee | land gestohlen | krieger. Bcrypt, un popolare algoritmo di hashing delle password, inizia il suo lungo addio blog social media. Aber heute weiß ich, das ist selbstliebe.