Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Alle Beitr├Ąge zum Thema ÔÇťichÔÇŁ

Nimm dir Zeit | Besinnliches Weihnachten w├╝nsche ich dir und deiner Familie

Verliere dich nicht in der Vielfalt der M├Âglichkeiten.
Zeit ist kostbar und wird sehr gerne vergessen.
Zeit sollte ├╝ber den Dingen stehen.
Besinnlichkeit sollte abseits der Hektik stehen.
Materielles raubt zu oft unsere Zeit.
Werden wir uns unserer Zeit bewusst.
Zeit h├Ąlt niemals still.
Schenke deiner Seele mehr Zeit

Mahababa1 

Wer ich bin? Ich sag es nicht! SÁNDOR PETŐFI Gedicht 1823-1849

SÁNDOR PETŐFI Wer ich bin? Ich sag es nicht! Gedicht

Kann nicht meinen Namen nennen;
keiner darf mich hier erkennen.
Wollt ich meinen Namen sagen,
kn├╝pft man mich gleich auf am Kragen.

Hab, um dem zuvorzukommen,
nicht den Fokosch mitgenommen,
k├Ânnt nicht fliehn quer durch die Heide,
denn mein Pferd grast auf der Weide.

Ach, vom Wein brummt mir der Sch├Ądel!
Sollt ich dich verlassen, M├Ądel?
Nein, dann m├Âcht ich lieber sterben!
Wein und Weib sind mein Verderben.

Doch warum mich jetzt schon sorgen?
Anders ist das alles morgen.
Sollt mich dann solch Schnapphahn fragen,
ha, Bescheid werd ich ihm sagen!

SÁNDOR PETŐFI
1823-1849

Wolf Dietrich | Gl├╝cklich bin ich mit dir | Liebesgedicht

Liebesgedicht von Wolf Dietrich - Gl├╝cklich bin ich mit dir

Gl├╝cklich bin ich mit dir

Gl├╝cklich bin ich jedes Mal,
h├Âr ich leise das Signal,
Das mir sagt, da ist ein Gru├č
von dir, den ich gleich lesen muss.
Manchmal fragst du nur ganz knapp,
ob ich Langeweile hab.
Ich wei├č, was ich dann schreiben soll:
Ja, ich langweile mich doll.
Komm r├╝ber, ich hab hei├čen Tee.
Du wei├čt ja, wie gern ich dich seh.
Und nicht nur das, ich will noch mehr,
am besten kommst du schnell hierher.
Hurra, es bleibt die Antwort aus,
dann stehst du gleich vor meinem Haus.

Wolf Dietrich

Wolf Dietrich | H├Ątte ich W├╝nsche frei | niemals hassen | verlassen

Wolf Dietrich - Gedicht - Drei W├╝nsche frei

H├Ątte ich drei W├╝nsche frei┬á

H├Ątte ich drei W├╝nsche frei,
die dich und mich betreffen,
w├Ąre mein Wunsch Nummer drei,
dass wir zwei uns niemals hassen.
W├Ąre mein Wunsch Nummer zwei,
dass wir keine Zeit verpassen,
und am meisten w├╝nsch ich mir,
dass wir uns niemals verlassen.
Denn alles ist nur sch├Ân mit dir.

Wolf Dietrich

Wolf Dietrich | Ich liebe dich so sehr | dein Duft | auf dich freu

Ich liebe dich so sehr - Wolf Dietrich - Gedicht

Ich liebe dich so sehr

Gehst du morgens fr├╝h um sieben,
ist auch meine Nacht vorbei,
nur dein Duft ist mir geblieben
und ich rieche noch uns zwei
auf den Kissen, an der Decke,
in die ich meine Nase stecke.
Sehnsucht hab ich bis halb drei.
Dann genie├č ich die zwei Stunden,
in denen ich mich auf dich freu.
Und dann kommst du, willst mich sehen,
willst mich streicheln und noch mehr.
Schon ist es um mich geschehen,
denn ich liebe dich so sehr.

Wolf Dietrich

Hoffmann von Fallersleben | Ich schenke dir die Welt | Liebesgedicht | Lyrics

Ich schenke dir die Welt - Hoffmann von Fallersleben - Liebesgedicht

Ich schenke dir die Welt

O gl├╝cklich, wer ein Herz gefunden,
Das nur in Liebe denkt und sinnt
Und mit der Liebe treu verbunden
Sein sch├Ânres Leben erst beginnt!
Wo liebend sich zwei Herzen einen,
Nur eins zu sein in Freud und Leid,
Da mu├č des Himmels Sonne scheinen
Und heiter l├Ącheln jede Zeit.
Die Liebe, nur die Lieb ist Leben:
Kannst du dein Herz der Liebe weihn,
So hat dir Gott genug gegeben,
Heil dir! Die ganze Welt ist dein!

Friedrich R├╝ckert | Ich liebe dich | Rose

Friedrich R├╝ckert - Ich liebe dich - Gedicht

Ich liebe Dich 

Ich liebe Dich, weil ich dich lieben muss;
ich liebe dich, weil ich nicht anders kann
ich liebe dich nach einem Himmelsschluss:
ich liebe dich durch einen Zauberbann.

Dich liebÔÇÖ ich wie die Rose ihren Strauch;
dich liebÔÇÖ ich, wie die Sonne ihren Schein;
dich liebÔÇÖ ich, weil du bist mein Lebenshauch;
dich liebÔÇÖ ich, weil dich lieben ist mein Sein.

Friedrich R├╝ckert

Rainer Maria Rilke | Liebesgedicht | Ich liebe dich | Wie ich dich liebe

Liebesgedicht von Rainer Maria Rilke - Wie ich dich liebe

Wie ich dich liebe?

Wie ich dich liebe? La├č mich z├Ąhlen wie.
Ich liebe dich so tief, so hoch, so weit,
als meine Seele blindlings reicht, wenn sie
ihr Dasein abf├╝hlt und die Ewigkeit.

Ich liebe dich bis zu dem stillsten Stand,
den jeder Tag erreicht im Lampenschein
oder in Sonne. Frei, im Recht, und rein
wie jene, die vom Ruhm sich abgewandt.

Mit aller Leidenschaft der Leidenszeit
und mit der Kindheit Kraft, die fort war, seit
ich meine Heiligen nicht mehr geliebt.

Mit allem L├Ącheln, aller Tr├Ąnennot
und allem Atem. Und wenn Gott es giebt,
will ich dich besser lieben nach dem Tod.

Rainer Maria Rilke

Media partners plop. Click edit button to change this text. Kamagra g├╝nstige effektive ed behandlung f├╝r m├Ąnner in deutschland.