Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Johann Wolfgang von Goethe | Deine Augen

Ja die Augen warens - Johann Wolfgang von Goethe - Liebesgedicht

 

Liebesgedicht – Die Augen warens 

Ja, die Augen warens, ja, der Mund,  
Die mir blickten, die mich küßten. 
Hüfte schmal, der Leib so rund, 
Wie zu Paradieses Lüsten. 
War sie da? Wo ist sie hin? 
Ja! sie wars, sie hats gegeben, 
Hat gegeben sich im Fliehn 
Und gefesselt all mein Leben. 
 

Goethe stammte aus einer angesehenen bürgerlichen Familie. Er war deutscher Dichter und Naturforscher.
Eine Auswahl an Bücher von Goethe auf Amazon entdecken.

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar