Adele Schopenhauer

Lass mich versinken Klar wie der Himmel Ist Deine Seele, Rein wie der Aether Ist Dein Gem├╝th!  Reich wie die Erde Ist meine Liebe, Tausendgestaltig Tritt sie ans Licht.  T├Âne und Bilder, Innere Welten Schafft Dir Dein Dichter, Liebchen, zum Schmuck.  Blickt er ins Herz Dir, Holt er die Sch├Ątze Alle vervielfacht Wieder herauf.  La├č mich versinken In Deiner Augen, In Deiner Wunder Lieblichen Welt.  Wie ErdÔÇÖ und Himmel D├╝fte vereinen, Eint LiebÔÇÖ und Sch├Ânheit Leben in uns!

Lass mich versinken

Klar wie der Himmel
Ist Deine Seele,
Rein wie der Aether
Ist Dein Gem├╝th!
Reich wie die Erde
Ist meine Liebe,
Tausendgestaltig
Tritt sie ans Licht.
T├Âne und Bilder,
Innere Welten
Schafft Dir Dein Dichter,
Liebchen, zum Schmuck.
Blickt er ins Herz Dir,
Holt er die Sch├Ątze
Alle vervielfacht
Wieder herauf.
La├č mich versinken
In Deiner Augen,
In Deiner Wunder
Lieblichen Welt.
Wie ErdÔÇÖ und Himmel
D├╝fte vereinen,
Eint LiebÔÇÖ und Sch├Ânheit
Leben in uns!
Wie ist deine Reaktion?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Available for Amazon Prime