Wir träumten voneinander | Friedrich Hebbel

Novellen - Kurzgeschichten - Bücher - Daniela Noitz
Voneinander träumen - Liebesgedicht - Friedrich Hebbel

Wir träumten voneinander
Und sind davon erwacht.
Wir leben, um uns zu lieben,
Und sinken zurück in die Nacht.
Du tratst aus meinem Traume,
Aus deinem trat ich hervor,
Wir sterben, wenn sich Eines
Im andern ganz verlor.
Auf einer Lilie zittern
Zwei Tropfen, rein und rund,
Zerfließen in Eins und rollen
Hinab in des Kelches Grund.

Friedrich Hebbel

Alfahosting - Homepage-Baukasten

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen
Page not found bizeliten. Page not found 2bro4pro organisation. Die transformative kraft der annahme – was wir von carl gustav jung lernen können.