Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Heinrich Heine

Portrait Heinrich Heine AutorChristian Johann Heinrich Heine wurde am 13. Dezember 1797 in Düsseldorf (Deutschland) geboren. Heine starb am 17. Februar 1856 in Paris. Er war einer der bedeutendsten deutschen Dichter des 19. Jahrhunderts. Als Schriftsteller, Dichter und Journalist machte er die Alltagssprache lyrikfähig. Kaum wurden Werke anderer deutschen Dichter bis heute so häufig übersetzt und vertont. Er gilt als letzter Dichter der Romantik.

Weil er wegen seiner jüdischen Herkunft und politischen Einstellung zunehmend angefeindet wurde, flüchtete Heinrich Heine im Jahre 1831 nach Paris. Dabei hörte Heine nicht auf, die reaktionären Verhältnisse in Deutschland anzuprangern. Er beschreibt in über 500 Strophen die deutsche Misere. Kritisiert die vorgefundenen sozialen und idiologischen Verhältnisse scharfzügig. 1835 wurden daher in Deutschland seine Schriften verboten. Erst acht Jahre später kam der Schriftsteller zum ersten Mal wieder nach Deutschland. Dieser Aufenthalt findet sich im Epos „Deutschland. Ein Wintermärchen und die schlesischen Weber.“ (1844) wieder. In den folgenden Jahren erkrankt der Exilant schwer. Heine wird bettlägerig und stirbt am 17. Februar 1856 mit knapp 60 Jahren in seiner französischen Wahlheimat Paris. 

Das Leben von Heinrich Heine

Viele Werke des deutschen Schriftstellers beinhalten viele Elemente aus der arabischen Kultur und der islamischen Zivilisation. Am deutlichsten zu erkennen ist dies im Theaterstück „Almansor“. Weiters sind diese Elemente in Gedichten wie „Der Asra“, „Ali Bei“, Abu Abdallah“, „Der Dichter Firdusi“ und andere enthalten. Es wird angenommen, dass sich der Einfluss der arabischen Kultur in einigen Gedichten in dem „Buch der Lieder“ widerspiegelt. Zudem wurde er von einem Gedicht von Sulam bin Abi Rabi’a inspiriert. Hartmann hatte dieses Werk aus der klassischen Gedichtsammlung Hamasa ausgewählt. 

Durch einen ungewöhnlichen Brief vom April 1822 wird der direkte Einfluss der Muallaqat untermauert. Er schrieb, dass, sobald sich sein Gesundheitszustand verbessert hat, er Deutschland verlassen würde. Sein Ziel wäre Arabien. Er wünschte sich, dort ein Leben eines Nomaden zu führen. 

Mehr über Heinrich Heine ist auf Wikipedia zu finden.
Eine Auswahl an Bücher von Heinrich Heine auf Amazon entdecken.
Auf unserer Seite finden Sie einen Überblick der Zitate von Heinrich Heine.

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar