Am Strande - ein Gedicht von Rainer Maria Rilke

Rainer Maria Rilke | Strand | Flut | Land | Sand | Nachtwind

Am Strande
Vor├╝ber die Flut.
Noch braust es fern.
Wild Wasser und oben
Stern an Stern.

Wer sah es wohl,
O selig Land,
Wie dich die Welle
├ťberwand.

Noch braust es fern.
Der Nachtwind bringt
Erinnerung und eine Welle
Verlief im Sand. 

Rainer Maria Rilke