Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beiträge veröffentlicht in “kurzgeschichte menschlichkeit”

Mutter | verbrannte Kuchen | Vater | Kurzgeschichte zum Nachdenken über Worte

Kurzgeschichte Mutter Kuchen verbrannt - Worte des Vaters

Meine Mutter war immer eine tolle Köchin und hat immer leckeres Essen gekocht.Aber eines Tages stellte sie meinem Vater einen verbrannten Kuchen vor die Nase.Nicht nur ein bisschen verbrannt, sondern schwarz wie Kohle.Ich habe gewartet, was mein Vater jetzt sagen würde.Sie aß Kuchen und fragte ihn, wie sein Tag gelaufen ist.Dann hörte ich, wie sich meine Mutter bei ihm für den Kuchen entschuldigte.Ich werde seine Antwort nie vergessen.“Schatz, ich mag deinen Kuchen wirklich. „Später fragte ich meinen Vater, ob er die Wahrheit sagte?Er legte seinen Arm auf meine Schulter und sagte: „Deine Mutter hatte heute einen schweren Tag. „“Sie war müde. „“Ein angebrannter Kuchen hat noch niemandem geschadet, während ein scharfes Wort sie verletzt könnte. „Wir alle machen Fehler.Wir sollten uns nicht auf Fehler konzentrieren, sondern diejenigen unterstützen, die wir lieben.Dies ist das Geheimnis langer und glücklicher Beziehungen… “

Netzfund

Eine humane Geschichte: Wenn die Welt ein Dorf wäre

Kurzgeschichte: Wenn die Welt ein Dorf wäre
 

Wenn wir die ganze Menschheit auf ein Dorf von 100 Einwohnern reduzieren, aber auf die Proportionen aller bestehenden Völker achten würden, wäre dieses Dorf so zusammengestellt: 
57 Asiaten, 
21 Europäer, 
14 Amerikaner (Nord und Süd), 
8 Afrikaner, 

52 wären Frauen, 
48 wären Männer, 

70 Nichtweiße, 
30 Weiße, 
70 Nichtchristen, 
30 Christen, 
89 Heterosexuelle, 
11 Homosexuelle, 

80 hätten keine ausreichenden Wohnverhältnisse, 
70 wären Analphabeten, 
50 wären unterernährt, 
einer würde sterben, 
zwei würden geboren, 
einer hätte einen PC, 
einer hätte einen akademischen Abschluss. 

Falls du heute Morgen gesund aufgewacht bist, bist du glücklicher als eine Million Menschen, die die nächste Woche nicht erleben werden. 

Falls du nie einen Kampf des Krieges erlebt hast, nie die Einsamkeit durch Gefangenschaft, die Agonie des Gequälten oder Hunger gespürt hast, bist du glücklicher als 500 Millionen Menschen der Welt. 

Falls du in die Kirche gehen kannst, ohne die Angst, dass dir mit Haft oder Tod gedroht wird, bist du glücklicher als drei Milliarden Menschen der Welt. 

Falls sich in deinem Kühlschrank Essen befindet, du ein Dach über dem Kopf hast, bist du reicher als 75 Prozent der Einwohner dieser Welt. 

Falls du ein Konto bei der Bank und etwas Geld im Portemonnaie hast, gehörst du zu den acht Prozent der wohlhabenden Menschen auf dieser Welt. 

Arbeite so, als würdest du kein Geld brauchen, liebe, als hätte dich noch nie jemand verletzt, tanze als würde keiner hinschauen, singe, als würde keiner zuhören, lebe, als wäre das Paradies auf der Erde. 

Quelle: Aufruf zur Internationalen Woche der Freundschaft

Kurzgeschichten als Buchform auf Amazon.

Mehr Kurzgeschichten zum Nachdenken in dieser Kategorie