Der Einsiedler – eine kurze Geschichte ├╝ber Einsamkeit und Alleinsein

Kurzgeschichte ├╝ber Einsamkeit: Der Einsiedler
 

Besucher fragen einen Einsiedler in der W├╝ste, ob es ihm nicht langweilig sei. Der aber versichert, er habe genug zu tun den ganzen Tag: ÔÇ×Ich habe zwei Falken zu z├Ąhmen, zwei Sperber abzurichten, zwei Hasen aufzuhalten, eine Schlange zu beh├╝ten, einen Esel zu beladen und einen L├Âwen zu b├Ąndigen!ÔÇť ÔÇô ÔÇ×Aber wo sind denn deine Tiere?ÔÇť fragen die Besucher neugierig.

Da erz├Ąhlt der Weise von seinen Tieren:

ÔÇ×Die zwei Falken sind die Augen, die sich auf alles st├╝rzen, was sich bewegt. Sie sind schwierig zu z├Ąhmen. Die Sperber, die Greifv├Âgel sind unsere H├Ąnde, die alles fassen und nichts wieder loslassen wollen. Die zwei Hasen, die ich aufzuhalten habe, sind die F├╝sse, die mit uns auf und davon rennen, Haken schlagen und uns unstet sein lassen. Am schwersten ist es, die Schlange, also die Zunge zu z├Ąhmen. Selbst das Gehege von 32 Z├Ąhnen ist machtlos gegen eine Zunge. Und dann ist der Esel zu beladen, unser K├Ârper. Wie oft gleicht er einem Lasttier. ├ťberl├Ądt man ihn, wird er st├Ârrisch und schl├Ągt aus, macht nicht mehr mit. Und schliesslich gibt es, einen L├Âwen, den K├Ânig der Tiere, das Herzst├╝ck des Menschen zu b├Ąndigen. Das Herz ist ein trotzig und verzagt Ding. In ihm schlummern Riesenkr├Ąfte, die zum Guten geb├Ąndigt sein wollen. ÔÇô So habe ich den ganzen Tag genug zu tun.ÔÇť┬ź

Wie gehst du mit deinen Falken, Sperber, Hasen, Schlange, Esel und L├Âwen um? Beherrschen sie dich oder du sie?

 

Autor unbekannt

Kurzgeschichten als Buchform auf Amazon.

Mehr Kurzgeschichten zum Nachdenken in dieser Kategorie

Wie ist deine Reaktion?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Available for Amazon Prime