Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Eine handvoll Bohnen – dies ist eine wunderbare kurze Geschichte ├╝ber Reichtum

Eine handvoll Bohnen
 
 
 
 

Eine weise, alte Frau lebt zufrieden in ihrer kleinen H├╝tte. Eines Tages kommen die Kinder des Dorfes zu ihr. Sch├╝chtern stehen sie am Gartenzaun. Die Frau, die das aufgeregte Wispern nat├╝rlich l├Ąngst wahrgenommen hat, wartet geduldig, bis sich eines der Kinder traut, sie anzusprechen.┬á

ÔÇ×Die Leute im Dorf sagen, dass du reich bist.ÔÇť sagt das Kind. ÔÇ×Warum lebst du dann in dieser kleinen H├╝tte und nicht in einem gro├čen Schloss?ÔÇť Nachdenklich blickt die alte Frau die Kinder an. ÔÇ×Sagen die Leute das? Nun, sie meinen damit nicht, dass ich viel Geld habe. Ich habe viel Freude am Leben ÔÇô und deshalb bin ich reich.ÔÇť┬á

Nicht viel Geld und trotzdem reich? Wie war das zu verstehen? Die Kinder schauen erstaunt. ÔÇ×Soll ich euch mein Geheimnis verraten?ÔÇť fragt die Frau.┬á Erwartungsvolles Nicken bei den Kindern. Nat├╝rlich wollen sie das Geheimnis wissen! Die Frau greift in die linke Tasche ihrer Weste und holt eine Handvoll Bohnen heraus.┬á

ÔÇ×Das ist das Geheimnis meines Gl├╝cks und meines Reichtums:┬á

Jeden Tag, wenn ich aufstehe, stecke ich eine Handvoll Bohnen ein ÔÇô in die linke Tasche. Und jedes Mal, wenn mir etwas gut gef├Ąllt und es mein Herz ber├╝hrt, nehme ich eine Bohne und lege sie in meine rechte Tasche. Zum Beispiel wenn ich mich dar├╝ber freue, wie pr├Ąchtig die Rosen in meinem Garten bl├╝hen ÔÇô eine Bohne in die rechte Tasche. Wenn ein Vogel singt ÔÇô eine Bohne. Wenn ein Mensch mich freundlich gr├╝├čt oder wenn die Sonne meine Haut w├Ąrmt ÔÇô wieder eine Bohne. Am Abend nehme ich all die Bohnen dieses Tages aus meiner rechten Tasche. Ich erinnere mich daran, wie viel Gutes und Sch├Ânes ich an diesem Tag erlebt habe und sage Gott ÔÇ×DankeÔÇť daf├╝r. Die Dankbarkeit macht mich reich! ÔÇŽ Wartet einen Moment! Ich hole etwas f├╝r euch ÔÇŽÔÇť┬á

Still und staunend schauen die Kinder der alten Frau nach, die im Haus verschwindet. Die Dankbarkeit macht sie reich?! Mit einem K├Ârbchen voller Bohnen taucht da die Frau schon wieder in der Haust├╝r auf. Jedem Kind h├Ąlt sie das K├Ârbchen hin und jeder steckt eine Handvoll Bohnen in seine linke Hosentasche. Und was tut die Frau, als die Kinder kurze Zeit sp├Ąter fr├Âhlich abmarschieren? Sie nimmt nicht nur eine Bohne sondern sogar zwei aus der linken Tasche und legt sie in die rechte.┬á┬á

Verfasser unbekannt 

Kurzgeschichten als Buchform auf Amazon.

Mehr Kurzgeschichten zum Nachdenken in dieser Kategorie

Wie ist deine Reaktion?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

    Available for Amazon Prime