Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Toter Mann im Westen – Wolf Wondratschek – Gedicht

Liebes Tagebuch auf Amazon - für Paare - Pärchen - Schön, dass es dich gibt! Geschenk - Hochzeit - Valentinstag
Lesen - BĂĽcher - Daniela Noitz - Webseite - Autorin - Kurzgeschichten
Die Heilerin - Roman - Taschenbuch - Kindle - Amazon - Daniela Noitz - Frauen - Frauentag
Wolf Wondratschek - Toter Mann im Westen - Gedicht

Toter Mann im Westen

Ein x-beliebiger Tag,
ein Hotel im Westen,
unser Mann gibt die AbschlĂĽsse durch,
bestellt einen Bourbon, geht zum Fenster
und schaut hinaus. Und da alles
aussieht wie immer, glaubt er
an seine Chance.

Er will nach oben,
ohne Zeitverschwendung,
ohne GefĂĽhl.

Er hasst seine Frau,
liebt die Kinder und pisst,
während er auf den Bourbon wartet,
ins Waschbecken.

FĂĽr Geld tut er alles,
sogar umsonst.

Er lebt lustlos,
in der Hoffnung, dass den andern
auch dabei der Spass vergeht.

Er ist ein Profi. Er hat öfter getötet
als ein Mörder. Aber diesen Tag wird er
nicht ĂĽberleben.

Er fasst sich ans Herz, fĂĽhlt die Brieftasche
und den Terminkalender
und stirbt.

Es geht schnell.

„Lass dir Zeit“ ist das letzte,
was er denkt.

Den Bourbon kippt der Kellner,
als er ihn liegen sieht.

Wolf Wondratschek