Die Stadt | Theodor Storm | Gedicht

Novellen - Kurzgeschichten - BĂŒcher - Daniela Noitz
Die Stadt - Theodor Storm - Gedicht

Die Stadt

Am grauen Strand, am grauen Meer
Und seitab liegt die Stadt;
Der Nebel drĂŒckt die DĂ€cher schwer,
Und durch die Stille braust das Meer
Eintönig um die Stadt.

Es rauscht kein Wald, es schlÀgt im Mai
Kein Vogel ohn‘ Unterlass;
Die Wandergans mit hartem Schrei
Nur fliegt in Herbstesnacht vorbei,
Am Strande weht das Gras.

Doch hÀngt mein ganzes Herz an dir,
Du graue Stadt am Meer;
Der Jugend Zauber fĂŒr und fĂŒr
Ruht lÀchelnd doch auf dir, auf dir,
Du graue Stadt am Meer.

Theodor Storm

Ich vertraue dir nicht - das Buch zum erlernen von Vertrauen

Mut zur Selbstverantwortung: Werden Sie zum Gestalter Ihres Lebens!

Nehmen Sie Ihr Leben in die Hand und gestalten Sie es selbst! Mit "Mut zur Selbstverantwortung" lernen Sie, Verantwortung zu ĂŒbernehmen, Ihre Gedanken zu kontrollieren und selbstbestimmt zu handeln. Praktische Übungen helfen Ihnen dabei, negative Muster loszulassen und sich weiterzuentwickeln. Werden Sie zum Gestalter Ihres Lebens und finden Sie ErfĂŒllung und GlĂŒck!

Banner fĂŒr das Autorenprofil von Franziska Franzi auf Amazon. Hintergrund ist grau und dunkel gefĂ€rbt, in der Mitte ist das Pseudonym Foto und der Name Franziska Franzi
Scroll to Top
In diesem buch lassen sich wunderschöne momente festhalten, indem es paare gemeinsam ausfĂŒllen. Watch facial exercise & massage in english. VerstĂ€ndigung statt vereinbarung : frieden durch dialog.