DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Wilhelm Busch | schicklich leben

Oh wie lieblich - Leben - Wilhelm Busch

 

Gedicht Leben

O wie lieblich, o wie schicklich,
sozusagen herzerquicklich
ist es doch fĂŒr eine Gegend,
wenn zwei Leute, die vermögend,
außerdem mit sich zufrieden,
aber von Geschlecht verschieden,
wenn nun diese, sag ich, ihre
dazu nötigen Papiere,
sowie auch die Haushaltssachen
endlich mal in Ordnung machen
und in Ehren und beizeiten
hin zum Standesamte schreiten,
wie es denen, welche lieben,
vom Gesetze vorgeschrieben,
dann ruft jeder freudiglich:
Gott sei Dank! Sie haben sich! 
 

Heinrich Christian Wilhelm Busch wurde am 14. April 1832 in Wiedensahl geboren. Er starb im Alter von 75 Jahren am 9. Januar 1908 in Mechtshausen. Busch war einer der einflussreichsten, humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands. Er war der Àlteste in der Familie und hatte sechs Geschwister. Der Maler war sein ganzes Leben lang unverheiratet.

ine Auswahl an BĂŒcher von Wilhelm Busch auf Amazon entdecken.

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar